Hautpflege ist kompliziert? Wir beweisen das Gegenteil. Mit 10 12 einfachen, aber effektiven Tipps zur regelmäßigen Anwendung.

1. Regelmäßige Gesichtswäsche

Zweimal täglich morgens und abends das Gesicht mit warmen Wasser waschen. Damit soll restliches Make-Up und Schmutz entfernt, sowie die Poren von Schweiß und Hautfett gesäubert werden. Die Reinigung mit warmen Wasser ist vollkommen ausreichend.

Dazu 1 – 2 Mal die Woche ein reinigendes Gesichtspeeling anwenden.

2. Vermeiden Sie Sonnenbrände

Die Sonne ist wichtig für unsere Vitmain-D Produktion und sorgt im Allgemeinen für eine gute Stimmung. Dennoch sollten Sie sich bei langer, direkter Sonneneinstrahlung immer mit Sonnencreme eincremen. Es ist übrigens ein weit verbreiteter Irrtum, dass man mit Sonnencreme nicht mehr braun wird.

Vermeiden Sie auf jeden Fall schmerzhafte Sonnenbrände. Nicht nur, dass sie echt wehtun können, auch das Hautbild wird dadurch irreparabel geschädigt. Die Folgen kommen erst Jahrzehnte später, im schlimmsten Falle in Form von Hautkrebs! Zudem sollten Solariumbesuche auf ein Minimum reduziert bzw. im Idealfall ganz darauf verzichtet werden.

3. Trinken Sie viel

Und zwar 1,5 bis 2,0 Liter Wasser pro Tag! Der menschliche Körper besteht zu 70 % aus Wasser. Ein Flüssigkeitsmangel macht sich sofort bemerkbar, z.B. in Form von Augenringen, trockener Haut und Trockenheitsfältchen. Wem pures Wasser zu eintönig schmeckt, kann es mit einem Spritzer Zitrone aufpeppen.

4. Wöchentliches Peelings machen

Peelings sind super. Es gibt kaum eine effektivere Methode, die Haut von überflüssigen Schuppen, Hauttalg und Schmutz zu befreien. Zusätzlich fördert es die Durchblutung und sorgt insgesamt für ein sauberes, glattes Hautbild. Entweder kann man sich ein Peeling selber machen oder man greift auf ein fertiges Körper- und Gesichtspeeling zurück.

5. Alkohol & Rauchen minimieren bzw. einstellen

Über die gesundheitlichen Auswirkungen von Alkohol und Tabak weiß so ziemlich jeder Bescheid. Aber nicht nur auf die Organe wie Lunge, Herz oder Leber wirkt es sich aus, nein auch auf unser Äußeres. Es entzieht dem Körper wichtige Feuchtigkeit, die Haut wirkt matt.

Stellen Sie das Rauchen am besten ganz ein (noch heute!) und nehmen Sie Alkohol nur in Maßen (kein Maß!) zu sich.

6. 1x wöchentliche eine Gesichtsmaske auflegen

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichsten Gesichtsmasken, mit vielen verschiedenen speziellen Wirkungen: gegen Pickel, bei fettiger oder unreiner Haut, welche mit beruhigender Wirkung u.v.m. Wichtig ist, sich während des Auftragens total zu erholen und zu entspannen – probieren Sie aus! 10 tolle Gesichtsmasken zum Selbermachen

7. Ausreichend Schlaf

Schlaf ist für den Körper ungeheuer wichtig. Oft hört man zwar die Aussage „Ich brauche nicht so viel Schlaf, das geht schon so“ doch das ist falsch. Beim Schlafen erholt sich der Körper, er baut Stress ab, regeneriert die Körperzellen und macht sich startklar für den nächsten Tag. Empfohlen werden täglich 8 Stunden Schlaf für ein erfrischendes Äußeres.

8. Regelmäßiges eincremen

Eincremen spendet Feuchtigkeit, Vitamine und viele weitere Nährstoffe. Wichtig ist auf die Inhaltsstoffe zu achten und aggressive Produkte vollständig zu vermeiden. Unsere Empfehlung vor dem Schlafen gehen ist pures Arganöl für die Haut. Morgens und tagsüber sollten eher auf Creme zurück gegriffen werden.

9. „Du bist, was Du isst“

Ein schönes Sprichwort für unseren 9. Tipp. Wer sich stetig nur ungesund von Süßigkeiten und Fast-Food ernährt darf sich über unreine Haut, Mitesser & Co nicht großartig wundern – logisch! Greifen Sie öfter mal auf Obst & Gemüse zurück und sorgen Sie für einen gesunden Vitaminhaushalt. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!

10. Oh Schreck: bitte die Hände weg vom Gesicht

Wie oft fassen Sie sich ins Gesicht? Nicht so oft? FALSCH! Beobachten Sie mal andere Menschen. Sie werden erstaunt sein, wie oft man sich unbewusst ins Gesicht fasst. Aber viel erschreckender: wir fassen am Tag so viele Sachen an: das Lenkrad, die Halterung im Bus, Wechselgeld oder den Einkaufskorb. Überall sammeln sich Bakterien. Daher unser Tipp: nur mit gewaschenen Händen ins Gesicht fassen.

11. Pflegendes Gesichtsdampfbad für reine Haut

Ein Gesichtsdampfbad öffnet und reinigt die Poren und beseitigt so Hautunreinheiten. Besonders bei Akne und unreiner Haut ist es sehr zu empfehlen.

12. Achten Sie auf die Inhaltsstoffe ihrer Pflegeprodukte

Ein Punkt der von vielen leider vernachlässigt wird. Kosmetik ist nicht gleich Kosmetik. Vielerorts werden leider aggressive Inhaltsstoffe eingesetzt, weil sie sehr günstig in der Herstellung sind. Verzichten Sie auf Produkte mit Mineralölen, Parabenen oder Silikonen und greifen Sie auf nachhaltige Naturkosmetik zurück. Zum Beispiel auf Naturkosmetik von Arganoel-Zauber 😉